Wissenschaftliche Studie im Golf von Dr. Dietmar Göbel – Golf & Gesundheit

Wissenschaftliche Studie im Golf von Dr. Dietmar Göbel – Golf & Gesundheit

Inhaltliche Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Studie

Die zweite wissenschaftliche Studie von Dr. med. Dietmar Göbel ist jetzt im International Journal of Sport Medicine des Thieme-Connect Verlages veröffentlicht worden. Dr. Göbel fasst kurz für Sie die wichtigsten Details dieser wissenschaftlichen Studie zusammen.

2. wissenschaftliche Studie – International Journal of Sport Medicine

Herr Dr. med. Dietmar Göbel konnte 2 wissenschaftliche Forschungsarbeiten veröffentlichen. Das erste ist 2017 im im OUP des Deutschen Ärzteverlages unter dem Schriftleiter Prof. Dr. Werner Siebert veröffentlicht worden. Thema: „Reduktion der Wirbelsäulenbelastung im Golfsport“. Die 2. wissenschaftliche Studie wurde im Thieme-Connect Verlag und dort im „International Journal of Sport Medicine“ veröffentlicht.

 

Was beinhaltet ein gesundes Bewegungsmuster – wissenschaftliche Studie

Wenn wir die inhaltlichen Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Studie, dieser Publikation, kurz zusammenfassen, dann kommen wir letztendlich zu der Aussage: nur wenn physiologische Bewegungsausmaße vom Kniegelenk, vom Sprunggelenk, Hüftgelenk und Wirbelsäulenbereich, insgesamt toleriert werden, kommt es zu einem gesunden Bewegungsmuster. Die physiologischen Bewegungsausmaße sind nicht nur Teil dieser wissenschaftlichen Studie, sondern sind eigentlich bereits seit Jahrzenten bekannt und in Lehrbüchern publiziert.

Schädliche Bewegungsmuster sind medizinisches Allgemeinwissen

Die wissenschaftliche Studie von Dr. Göbel weist auf Bewegungsmuster hin, die eventuell sogar aus anderen Sportarten, im Sinne von Torquierung der Wirbelsäule, Überlastung, im Sinne von Übertriebenes Hohlkreuz, als schädigend bekannt sind. Weiter sind z.B. Hohlkreuzbelastung bei Definschwimmern, bei Speerwerfern plus Torquierung, bei Kunstturnern, im Sinne von Reklination ins Hohlkreuz, als schädigend bekannt, postuliert und eigentlich Allgemeinwissen.
Es ist um so schockierender, dass wir bis dato leider, im Golfsport immer wieder diese Bewegungsmuster sehen, und nicht korrigieren.

Wissenschaftliche Studie soll Sensibilität für schädliche Bewegungsabläufe steigern

Wir hoffen, dass diese Publikation, d.h. diese wissenschaftliche Studie, dazu beiträgt, dass dadurch die Sensibilität für die schädlichen Bewegungsabläufe und die existierenden Möglichkeiten eines gesunden Bewegungsablaufes weiter Verbreitung findet und die FREE-RELEASE Methode im Sinne des gesunden Golfsports dann auch weiter Anwendung findet.


Empfohlene Beiträge

Golf Verletzungen

Wie kann ich mein Golfspiel verbessern? – Kursempfehlungen

Tipps und Tricks für bessere Performance


Für Fragen zu unseren Kursangeboten steht Dir unser Team gerne zur Verfügung:

GOLF BIOMECHANIC ACADEMY FREE-RELEASE
der United Golfers GmbH
75331 Engelsbrand

Tel.: +49 (7235) – 980 300
Fax: +49 (7235) – 980 310
@: contact@golf-biomechanic-pro.com

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree